Schutz der Kinderrechte

Gehört werden

Ziel des Schutzes der Kinderrechte ist es, Kinder und Jugendliche vor allen Formen von Gewalt, Missbrauch und Vernachlässigung zu schützen.

Bei SOS-Kinderdorf Luxemburg wird dies auf verschiedenen Ebenen umgesetzt. Auf organisatorischer Ebene eingerichtete Verfahren geben den Fachleuten Orientierung und Sicherheit.

Darüber hinaus wird ein(e) speziell geschulte(r), interne(r)  Beauftragte(r)d er Rechte von Kindern und Jugendlichen zu Fragen des Schutzes der Kinderrechte konsultiert.

Sein/ihr Verantwortungsbereich umfasst unter anderem:

  • Entwicklung von Präventivmaßnahmen und Schutzkonzepten,
  • Unterstützung bei der Risikobewertung,
  • Begleitung in Situationen der Überschreitung und
  • Er/sie steht vor allem auch als Ansprechpartner zur Verfügung, an den sich Betroffene bei aktuellen und vergangenen Vorfällen wenden können.

Darüber hinaus ist SOS-Kinderdorf Luxemburg seit 2020 Mitglied des "Dispositif Bientraitance". Dieses Netzwerk entstand aus der Synergie zwischen mehreren luxemburgischen Non-Profit-Organisationen, die sich für die Vorbeugung von Missbrauch und die Förderung eines fürsorglichen und wertschätzenden Verhaltens einsetzen bei allen Beteiligten, aber insbesondere bei schutzbedürftigen Personen.

Kontakt

Kinderschutzbeauftragte

T. 621 723 592
E. sos(at)kannerduerf.lu

Dudoo

Unser Repräsentant der Kinderrechte

duddoo

Die Trennung von der Familie ist für Kinder eine große Herausforderung, auch wenn diese Entscheidung im Interesse des Kindes oder Jugendlichen getroffen wurde. Oftmals gerät ihre Welt von einem Tag auf den anderen aus den Fugen, ihre gewohnten Bezugspunkte existieren nicht mehr. Sie müssen lernen, in einer anderen Umgebung zu leben, Beziehungen zu anderen Menschen aufzubauen und sich an neue Lebensweisen anzupassen.
Um diesen Übergang zu erleichtern, hatten wir die Idee, eine Art Glücksbringer zu schaffen, einen Freund oder eine Freundin in Not, einen individuellen Vertrauten oder eine individuelle Vertraute, der oder die der Stiftung eigen ist. Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen war für die Umsetzung dieses Projekts von entscheidender Bedeutung, da wir die Ideen der Jugendlichen einbeziehen wollten, um so nah wie möglich an ihren Bedürfnissen zu sein. Dank einer großzügigen finanziellen Spende konnten wir gemeinsam mit zwei Designprofis kreative Workshops für Kinder und Jugendliche organisieren. In diesen Workshops drückten die Kinder und Jugendlichen mithilfe von kreativen Mitteln frei aus, was sie glücklich/traurig/wütend macht und was ihnen dabei helfen könnte. Auf der Grundlage der gesammelten Eindrücke wurde ein Einzelstück entworfen.
Heute freuen wir uns, dass wir jedem Kind und jedem Jugendlichen, der bei uns untergebracht ist, einen Dudoo als Willkommensgruß schenken können. Damit wurde Dudoo zu einer Symbolfigur für das soziale Engagement der Stiftung Lëtzebuerger Kannerduerf, die sich  für das Recht jedes Kindes einsetzt, in einer sicheren und geschützten Umgebung aufzuwachsen und zu wissen, dass seine Grundrechte respektiert werden.

Eine Spende machen