Teilen

Finanzierung

Die Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf wird finanziell durch Staatsgelder und Spenden getragen. Die Stiftung unterzeichnet, wie jede vom Staat anerkannte soziale Vereinigung ohne Gewinnzweck, jährlich erneuerbare Konventionen mit dem Ministère de l’Éducation Nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse (MENJE). Im Fall der Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf verpflichtet sich das ONE (Office National de L'Enfance) im Auftrag des MENJE, im Bereich der stationären Betreuung pro Kind/Tag eine bestimmte Summe zu zahlen und ganz oder prozentual an anderen Ausgaben teilzuhaben. Im Bereich der ambulanten Betreuung werden die Kosten nach einem Stundentarif abgerechnet.

Alle Spenden für SOS-Kannerduerf Lëtzebuerg werden ausschliesslich für unsere Projekte in Luxemburg verwertet.

Wofür braucht die Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf Spenden?

Die ganze Infrastruktur der Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf wurde seit 1968 durch private Spenden finanziert. Zum Teil ist das auch heute noch der Fall.

Die Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf finanziert aus Spenden einen Teil der Ausgaben für

  • externe und interne Kinderdorf-Familien
  • verschiedene Angebote der berufs- und lebensvorbereitenden Ausbildung
  • verschiedene Ausgaben im Rahmen des Projekts "Betreutes Wohnen"
  • individuelle Hilfsmassnahmen für Kinder und Jugendliche
  • tiergestütze Pädagogik wird ausschliesslich über Spenden finanziert, ebenso unser kunsttherapeutisches Angebot.

Die Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf bekommt weder Zuschuss von SOS-Kinderdorf International, noch vom Luxemburger SOS-Förderverein "SOS Villages d’Enfants Monde asbl.", welcher ausschließlich Projekte außerhalb Westeuropas unterstützt. 

Transparenz und Kontrolle

Sie können sich darauf verlassen, dass Ihre Spende da ankommt, wo sie gebraucht wird: In unseren Hilfsangeboten für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien in Luxemburg.

  • Die Bilanz und die Führung der Konten werden von der Audit-Gesellschaft EY und vom Ministère de L'Education Nationale, de l'Enfance et de la Jeunesse kontrolliert.
  • Die Bilanz wird im Memorial publiziert.
  • Die Fondation Lëtzebuerger Kannerduerf ist ausserdem Mitglied der a.s.b.l. “Don en Confiance”, und verpflichtet sich damit einem "Code de bonne conduite". Dieser beinhaltet Qualitätskriterien zur verantwortungsvollen und transparenten Verwendung von Spendengeldern.
  • Wir berichten alljährlich in unserem Jahresbericht über den Fortschritt unserer Arbeit, unsere neuen Projekte, und über die Verwendung der Spendengelder.
  • Nichts ersetzt aber ein persönliches Gespräch. Sie können jederzeit bei uns anrufen und sich erkundigen, welchem Zweck Ihr Geld zugeführt wird : Tel. 32 90 03 - 1