Teilen

Tiergestützte Pädagogik

"Die Sorge um das Tier aktiviert die Sorge um mich selbst."

Tiergestützte Pädagogik

Die positiven Wirkungen der Mensch-Tierbeziehung nutzen

„Redet nicht, tut  etwas“, sagte einmal Hermann Gmeiner, der Gründer der SOS-Kinderdorf Idee. Ganz nach diesem Motto entstand 1999 die Idee, die heilpädagogische Ausrichtung des SOS-Kinderdorf Konzeptes durch den Einsatz von Tieren zu bereichern. Tiergestützte Pädagogik, Therapie und Fördermaßnahmen  integrieren sich in das gesamte Konzept der Einrichtungen des SOS-Kinderdorfes und bieten maßgeschneiderte und individuelle Projekte an.

Win-Win: Gutes tun tut gut!

Zurzeit leben im SOS-Kinderdorf in Mersch Pferde, Ponys, Esel, Kühe, Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas, Wellensittiche, Fische und Katzen. Alle großen Tiere leben in einer ganzjährigen Offenstallhaltung mit beständigem Weidegang. Hunde und Katzen wohnen mit in den Kinderdorffamilien und alle anderen kleinen Tiere ganzjährig draußen in einem großen begehbaren Kleintiergehege mit vielen Möglichkeiten ihrer Art und Bedürfnisse entsprechend.

Käfighaltung von Tieren erlauben wir nicht, da wir eine beispielhafte Wertschätzung in der Tierhaltung den Kindern vorleben wollen. Besonders notleidende Kleintiere aus dem Tierschutz können bei uns ein stabiles Zuhause finden und ähnliche Biografien laden die Kinder dazu ein ihr eigenes Schicksal positiv zu verarbeiten.

Da die SOS-Kinderdorfpädagogik auf langfristige, tragfähige Beziehungen aufbaut, möchten wir auch modellhaft den Tieren ein bleibendes Zuhause bieten.

Der Umgang mit Krankheiten, Alterserscheinungen Geburt und Tod, persönlichen Vorlieben und Abneigungen gehören zu unserer Beziehungsarbeit mit den Tieren und werden gezielt integriert und toleriert. Oftmals löst die Bedürftigkeit eines kranken oder alten Tieres Impulse aus, die den menschlichen Fürsorgeinstinkt derart aktivieren, dass sich die eigene Bedürftigkeit nach Schutz und Sicherheit stillt, wenn ich selbst fürsorglich werde. Das Vertrauen in sich selbst kann gestärkt werden.

Sicherheit

Gezielte Aktivitäten in der tiergestützten Pädagogik

Durch konkrete Anleitung, Modelllernen und Selbsterfahrung können die Kinder in Einzelinteraktionen oder Kleingruppensituationen wichtige Entwicklungsimpulse erhalten. Neben dem Erleben vieler Glücksmomente sind die Förderung sozialer und psychomotorischer Kompetenzen, einer positiven Selbstwirksamkeit / Selbstbemächtigung und Hilfestellungen in der  Heilung vergangener seelischer Verletzungen die Hauptziele dieses Angebotes.

Mindestens einmal pro Woche begegnen sich Kind und Tier in einem nicht zufällig organisierten Rahmen. Die Verantwortung hierfür trägt die Fachkraft. 

„ Nur ein entspannter Mensch ist ein gesunder Mensch“ (chinesisches Sprichwort)

Es ist eindeutig festzustellen, dass die Kinder direkt nach der tiergestützten Interaktion als „entspannter“ von ihrer Umgebung wahrgenommen werden. Mittlerweile beschäftigen sich viele Studien in der Wissenschaft der Neurobiologie und Psychologie  mit den positiven Auswirkungen der Mensch-Tierbeziehung.

Kleintiergehege SOS Kinderdorf (2)

Pädagogisches Kleintiergehege, eine urteilsfreie Zone

Ein großes, begehbares, teilweise überdachtes Freigehege bietet einen artgerechten Lebensraum für Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas und Wellensittiche und somit einen vielseitigen Erfahrungsraum für die Mensch-Tierbeziehung. Im Gehege können gezielte tiergestützte Interaktionen mit den Kindern durchgeführt werden. Eine gemütliche Sitzecke und die natürliche Atmosphäre laden zu entspannten Momenten ein.

Kraft

Tiergestützte Fördermaßnahmen in der berufs- und lebensvorbereitenden Ausbildung

Neben anderen handwerklich orientierten Inhalten, ist ein Schwerpunkt die Fütterung der Tiere und der Unterhalt der Infrastruktur. Der stark ritualisierte Fütterungsablauf, der sich nach der Hierarchie in der Herde orientieren muss, ist ein modellhaftes Training zum Einhalten von Regeln und dem guten Umgang mit Rangordnungen.

Weidenmanagement und Stallpflege fördern gezielt körperliche und intellektuelle Fähigkeiten. Die Arbeit an der frischen Luft hat eine gute Wirkung auf Körper und Stimmung.