Teilen

Tiergestützte Pädagogik

Tiergestützte Arbeit

"Die Sorge um das Tier aktiviert die Sorge um mich selbst."

Die positiven Wirkungen der Mensch-Tierbeziehung nutzen

„Redet nicht, tut  etwas“, sagte einmal Hermann Gmeiner, der Gründer der SOS-Kinderdorf Idee,„alle Menschen sind gut, man muss ihnen nur die Gelegenheit dazu geben“.

Ganz nach diesem Motto entstand 1999 die Idee, die heilpädagogische Ausrichtung des SOS-Kinderdorf Konzeptes durch den Einsatz von Tieren zu bereichern.

Bis dato machten wir uns oftmals ergebnislos auf die Suche, um geeignete ganzheitliche Fördermaßnahmen zu finden, die den besonderen Bedürfnissen unserer Kinder entsprachen.

Lange Wartelisten, Anamnese und Diagnoseverfahren, organisatorische und zeitliche Hürden ließen viel wertvolle Zeit verstreichen.

Heute kann ein großer Teil dieses Bedarfes durch gezielte Mensch-Tier Interaktionen gedeckt werden: Tiergestützte Pädagogik, Therapie und Fördermaßnahmen  integrieren sich in das gesamte Konzept der Einrichtungen des SOS-Kinderdorfes und bieten maßgeschneiderte und individuelle Projekte an.

Entschleunigung

Das Projekt "Lebenshilfe und Tierschutz" unterstützen

Alle Kosten der tiergestützten Maßnahmen werden ausschließlich über Spenden finanziert !

Helfen Sie mit!
Unterstützen Sie das Projekt
"Lebenshilfe und Tierschutz!"