Teilen

Berufs- und lebensvorbereitende Ausbildung

Berufsausbildung bild

"Kleine Schritte, grosse Hoffnung."

Hermann Gmeiner

Ganzheitliche Begleitung

Jungen und Mädchen aus Heimeinrichtungen haben oft vielfältige herkunftsbedingte Belastungen aufzuweisen. Diese können verschiedenartige psychosoziale Beeinträchtigungen mit sich bringen welche es ihnen erschweren, einen Ausbildungsplatz bzw. einen Arbeitsplatz auf dem Arbeitsmarkt zu finden. 

Das Projekt "Berufs- und lebensvorbereitende Ausbildung"  ist ein Betreuungsangebot für Jugendliche der stationären Jugendhilfe ab 16 Jahren mit besonderem  Förderbedarf. Die Vermittlung sozialer Kompetenzen und das Erlernen handwerklicher Fertigkeiten werden verknüpft, um einen Einstieg ins Berufsleben zu ermöglichen. Die Förderung der Arbeitsmotivation, der Ausdauer und dem respektvollem Umgang miteinander haben  hier einen hohen Stellenwert.

Die berufs- und lebensvorbereitende Ausbildung in Mersch bietet:

4 Ausbildungsplätze in der Werkstatt
4 Ausbildungsplätze in der Hauswirtschaft

Die Ausbildungsdauer beträgt bis zu 2 Jahre.

 

Tiergestützte Fördermaßnahmen in der berufs- und lebensvorbereitenden Ausbildung

Neben anderen handwerklich orientierten Inhalten, ist ein Schwerpunkt die Fütterung der Tiere und der Unterhalt der Infrastruktur. Der stark ritualisierte Fütterungsablauf, der sich nach der Hierarchie in der Herde orientieren muss, ist ein modellhaftes Training zum Einhalten von Regeln und dem guten Umgang mit Rangordnungen.

Weidenmanagement und Stallpflege fördern gezielt körperliche und intellektuelle Fähigkeiten. Die Arbeit an der frischen Luft hat eine gute Wirkung auf Körper und Stimmung.

Zusammenarbeit

Das Projekt "Lebenshilfe und Tierschutz" unterstützen

Alle Kosten der tiergestützten Maßnahmen werden ausschließlich über Spenden finanziert !

Helfen Sie mit!
Unterstützen Sie das Projekt
"Lebenshilfe und Tierschutz!"