Teilen

Schneider Haff

Schneider Haff

Dieses therapeutische Angebot auf Basis tiergestützter Pädagogik richtet sich an 9 Jungen und Mädchen (Aufnahmealter zwischen 6 und 10 Jahren), die aufgrund schwerer Lebenskrisen sozio-emotionale Störungen entwickelt haben. Es stellt eine stabilisierende Maßnahme dar aufgrund der Empfehlung eines Psychiaters. Der Schneider Haff ist eine Einrichtung mit Tag- und Nacht-Betreuung. 


Ein polyvalentes Team setzt gezielt die positiven Wirkungen der Mensch-Tier Beziehung ein, um mit den Kindern konstruktive und hilfreiche „Glaubenssätze/Haltungen/Verhaltensweisen“ für die Zukunft zu entwickeln. Sie werden dabei durch einen unabhängigen Kinderpsychiater begleitet.

Auf dem Hof leben 20 Tiere mit besonderen Bedürfnissen (Gnadenhoftiere) aus dem Tierschutz. Viele Tierbiografien gleichen denen der Kinder und laden sie zu einer Identifikation mit dem bedürftigen Wesen ein. Die Sorge um das Tier und die Berührung durch dessen Schicksal aktivieren die Sorge um sich selbst und stellen somit einen Schlüssel zur Selbstheilung dar. Der therapeutische Prozess kann hier einsetzen. Die Beziehung zum Tier bietet die Möglichkeit zur emotionalen Nachreifung. In der Pflege der Tiere stehen die Stärken der jungen Menschen im Vordergrund, nicht deren Probleme.

Unter Berücksichtigung traumapädagogischer Aspekte bieten ein stark ritualisierter und therapeutischer Alltag wichtige Impulse zur Stabilisierung, zur Förderung von Ressourcen und zur Bearbeitung traumatischer Erlebnisse.

 

Rücksicht

Das Projekt "Lebenshilfe und Tierschutz" unterstützen

Alle Kosten der tiergestützten Maßnahmen werden ausschließlich über Spenden finanziert !

Helfen Sie mit!
Unterstützen Sie das Projekt
"Lebenshilfe und Tierschutz!"